Seit die Chlausengesellschaft Menzingen 1998 mit www.chlaus.ch als eine der ersten Chlausengesellschaften im Internet vertreten ist, erhielten wir um die Chlausenzeit jedes Jahr einige hundert Anfragen aus der ganzen Schweiz, wer denn bei Ihnen der Chlaus ist und wo man Ihn erreichen kann.

Leider konnten wir nur bei sehr wenigen Anfragen behilflich sein, denn wir wussten ja auch nicht, wo unsere „Berufskollegen“ wohnen. Das hat uns dazu bewogen, das Schweizer Chlausenverzeichnis unter www.chlaus.ch ins Leben zu rufen.

Nach anfänglichem Optimismus wurde das erste Muster auf unserer Homepage erstellt. Schnell wurde uns aber bewusst, dass diese Idee mit Kosten verbunden ist, die wir unmöglich aus unserer Vereinskasse finanzieren können.

Nun wurde ein neues Logo für das Schweizer Chlausenverzeichnis gesucht.
Mit Freude nahmen wir von Werner Bürgler den ersten Entwurf entgegen, der uns auf Anhieb gefiel.

Chlausenverzeichnis

Das erstellen und programmieren unseres Internetauftrittes war nun an der Reihe.

Danach folgte der Farbdruck der Couverts und des Schreibpapiers sowie der Druck der Farbbroschüren. Anschliessend folgte das adressieren und verpacken der ca. 4`000 Couverts sowie das aufkleben der 4`000 Marken.

Am 12. Oktober 2001 wurden alle Briefe auf der Post abgeliefert.

Nun galt es, die Daten der einzelnen Chlausgruppen, Vereine zu erfassen. Die Gesellschaften können sich nun direkt im Internet unter www.chlaus.ch registrieren und laufend selbst aktualisieren. Am 1. September 2004 ging die neugestaltete und neuprogrammierte benutzerfreundlichere Seite mit vielen neuen Möglichkeiten online.

Anfang 2011 schliesslich haben wir uns zu einer 'Generalüberholung' und kompletten Modernisierung unserer Seite entschlossen. Am 1. Mai 2011 geht nun die brandneue Version online.

Mit dem Wunsch, einen alten Brauch aufrecht zu erhalten und zu fördern grüssen wir Sie freundlich

www.chlaus.ch
Menzingen